Die Olper Mühle - Juwel im Olpebachtal

Auf seinem knapp sechs Kilometern langen Weg von der Quelle bei Ommerborn schlängelt sich der Olperbach durch ein Naturschutzgebiet langsam Richtung Grundermühle und mündet dort in die Kürtener Sülz.

Sein Wasser trieb einst die Olper Mühle an. 1383 erstmals erwähnt, wurde die Mühle bis in die 1950 -iger Jahre genutzt. So manche Geschichte rankt um diesen Ort. Neben dem wunderschönen Mühlenhaus sind heute noch Relikte wie z.B. die Nabe des Mühlrades, Mühlsteine und der alte Backes der Ofenanlage erhalten.

Der Landschaftsführer Jörg Küster nimmt Sie mit auf eine Reise entlang des malerischen Olpebachs, entführt Sie in die Geschichte der Schwarzpulverherstellung in Kürten und erkundet mit Ihnen das einmalige Fachwerkensemble Delling mit seiner historischen Kirche und Schmiede.

Geplante Aktivitäten:

Führung zur Olper Mühle und Rundgang in Delling mit Kurzbesichtigung Kirche und Schmiede

 

Startpunkt:                Wanderparkplatz Delling

                                   51515 Kürten-Delling

 

Zeitraum:                   14.10.2018, 11:00-13:30 Uhr

Schwierigkeitsgrad:   Wegstrecke einfach, Länge ca. 5 km

 

Kostenbeteiligung:     8€ pro Person

Anmeldung:                Jörg Küster, zertif. Landschaftsführer

Tel:                             0177-8508311

Mail:                           jkuester@gmx.de