Pulvermühlen Dhünntal

nächster Termin:                       

in Vorbereitung

LuGeV-Exkursion zu den Pulvermühlen im Dhünntal mit Randolf Link

Ein Wanderweg erschließt heute das Tal zwischen der Großen Dhünn-Talsperre und dem Wanderparkplatz / Reisegarten Schöllerhof an der Straße von Altenberg nach Dabringhausen (Treffpunkt). Hier liegen mehrere große ehemalige Anlagen zur Herstellung von Schwarzpulver. Im Gelände zu sehen sind bedeutende Reste der Wasserkraftanlagen, Pulvermühlen, Walzenmühlen, Schutzwälle, Bunker und Wohngebäude der Pulvermacher.

Die weitläufigen Anlagen sind geschützte Bodendenkmäler und werden durch den Verein Landschaft und Geschichte e.V. (LuGeV) im Auftrag der Gemeinde Odenthal betreut. Die Reste der gesprengten Produktionsanlagen werden von Randolf Link (LuGeV) anhand von historischen Karten, Bauplänen und Fotos erläutert. Die Teilnehmer gehen auf die Suche nach den Spuren des schwarzen Goldes im Dhünntal.

 

Die Wegstrecke ist 8 km lang. Feste Schuhe und Wetter angepasste Kleidung sind zu empfehlen.

Kostenbeitrag 8 Euro pro Person (7 Euro Mitglieder), Anmeldung erforderlich, begrenzte Teilnehmerzahl

Info und Anmeldung bei Randolf Link, Telefon 02207-912884